Bundesgartenschau: Geschichte und Übersicht

Geschichte

Auslöser für die ersten Gartenschauen waren die Eroberung und Erforschung neuer Kolonien in Übersee. Exotische Pflanzen aus fremden Ländern brachten den geheimnisvollen Reiz der Ferne in den eigenen Garten, sofern man über die finanziellen Mittel verfügte. Um als stolzer Sammler seine Schätze der Öffentlichkeit zu präsentieren, wurden die ersten Gartenschauen als zeitlich begrenzte Ausstellung in den privaten Gärten der Sammler veranstaltet.

Alsbald begannen kommerzielle Betriebe mit der Zucht und dem Verkauf der Pflanzen. Zur Absatzförderung veranstalteten auch diese nun bald Gartenschauen.

So folgten Gartenschauen verschiedenster Grössenordnung und den unterschiedlichsten Veranstaltern, so dass sich der Wunsch nach einer "offiziellen", allumfassenden Gartenschau regte, auf der die Vertreter des Gartenbaugewerbes den State of the Art zeigen.

Durchführung einer Bundesgartenschau

Die Bundesgartenschau findet alle zwei Jahre statt, wobei sie alle zehn Jahre als Internationale Gartenschau ( IGA ) ausgerichtet wird.

Ausrichter ist in der Regel eine zu diesem Zweck gegründete Gesellschaft, an der neben der austragenden Stadt auch die Deutsche Bundesgartenschau GmbH (die sich wiederum aus dem Zentralverband Gartenbau e.V., dem Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau sowie dem Bund deutscher Baumschulen bildet) beteiligt ist. Die Deutsche Bundesgartenschau GmbH berät die Städte bei Planung und Durchfürung und überwacht die Umsetzung der hiermit beauftragten der Gartenbaubetriebe. Schirmherr der BuGa ist der jeweilige Bundespräsident

Liste der Bundesgartenschauen von 1951 bis 2019

  • 1951 : Hannover
  • 1953 : Hamburg, Internationale Gartenschau
  • 1955 : Kassel
  • 1957 : Köln
  • 1959 : Dortmund, Westfalenpark
  • 1961 : Stuttgart
  • 1963 : Hamburg, Internationale Gartenschau
  • 1965 : Essen
  • 1967 : Karlsruhe
  • 1969 : Dortmund, Westfalenpark
  • 1971 : Köln
  • 1973 : Hamburg, Internationale Gartenschau
  • 1975 : Mannheim, Luisenpark
  • 1977 : Stuttgart
  • 1979 : Bonn, Rheinaue
  • 1981 : Kassel
  • 1983 : München, Internationale Gartenschau
  • 1985 : Berlin, Britzer Garten
  • 1987 : Düsseldorf
  • 1989 : Frankfurt
  • 1991 : Dortmund, Westfalenpark
  • 1993 : Stuttgart, Internationale Gartenschau
  • 1995 : Cottbus
  • 1997 : Gelsenkirchen, Nordsternpark
  • 1999 : Magdeburg, Elbauenpark
  • 2001 : Potsdam
  • 2003 : Rostock, Internationale Gartenschau
  • 2005 : München
  • 2007 : Gera und Ronneburg
  • 2009 : Schwerin
  • 2011 : Koblenz
  • 2013 : Hamburg
  • 2015 : Osnabrück, Piesberg
  • 2017 : Bodensee-Region, Internationale Gartenschau
  • 2019 : Heilbronn


BuGa 2011 - Bundesgartenschau in Koblenz