Fußball-WM 2006

Das Fest zur Fussball-Weltmeisterschaft 2006 am Deutschen Eck

Koblenzer Fussballfans können (fast) alle Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 am Deutschen Eck hautnah auf einer 20 m2 grossen tageslichttauglichen LED-Videowand miterleben. Lediglich das Spiel Japan gegen Kroatien am 18. Juni 2006 um 15:00 Uhr wird wegen des Mittelrhein-Marathons nicht gezeigt.

Der Eintritt ist frei. Trotzdem sollte man sich vor den (aus deutscher Sicht) wichtigen Spielen rechtzeitig einen Platz reservieren, denn die Zuschauerzahl ist aus Gründen der Sicherheit auf maximal 8000 begrenzt (*). Am Eingang findet eine Sicherheitskontrolle statt, deshalb sollten auch keine Gegenstände mitgenommen werden, die die Security als Sicherheitsrisiko einstufen könnte (also keine Flaschen, spitze oder schwere Gegenstände; eben die Dinge, die man auch ins Fussball-Stadion nicht mitnehmen würde). Speisen und Getränke müssen ebenfalls draussen bleiben. Ausnahme: Getränke bis 1 l im Tetrapak.

Vor und nach den Spielen sowie in der Halbzeit wird ein abwechsungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten, moderiert von den Moderatoren von Radio RPR sowie dem Stadionsprecher der TUS Koblenz, Dirk Zimmer.

Also nix wie hin ans Deutsche Eck!

* Nachtrag: Beim Eröffnungsspiel Deutschland - Costa Rica waren die 8000 Zuschauer bereits erreicht. Also besser rechtzeitig kommen.



Fussball-Weltmeisterschaft 2006 in Koblenz
Die LED-Videowand

Fussball-Weltmeisterschaft 2006 - Deutsches Eck
Das Deutsche Eck als Tribüne - der Kaiser (Wilhelm; nicht Franz) hat den Logenplatz

BuGa 2011 - Bundesgartenschau in Koblenz